Produkte Aktuelles Blisterlinien Trainingsleistungen BEC 400 Nachhaltigkeit

Nachhaltigeres Pharma Packaging mit Blisterlinie BEC 400 von Uhlmann

Viele Pharma-Unternehmen haben sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele gesetzt und übernehmen Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. Wie Uhlmann sie dabei unterstützt? Mit aktuellen Lösungsansätzen, die direkt auf ihre Nachhaltigkeitsziele einzahlen! So auch im Mai bei der Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH: Für den Pharma-Hersteller hat Uhlmann eine Blisterlinie so konfiguriert, dass sie neben den üblichen Folienarten auch PP-Form- und Deckfolie verarbeitet.

 

Auf dem Plan des TopManTrainings stand auch das Bediensystem der BEC 400 SmartControl. Dank der intuitiven Benutzerführung sind die Bediener schnell mit der Blisterlinie vertraut.

Viele Pharma-Unternehmen haben sich ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele gesetzt und übernehmen Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft. Wie Uhlmann sie dabei unterstützt? Mit aktuellen Lösungsansätzen, die direkt auf ihre Nachhaltigkeitsziele einzahlen!

So auch im Mai bei der Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH: Für den Pharma-Hersteller hat Uhlmann eine Blisterlinie so konfiguriert, dass sie neben den üblichen Folienarten auch PP-Form- und Deckfolie verarbeitet.

Im Mittelpunkt stand die Blisterlinie BEC 400, eine smarte Kombination aus Blistermaschine und Kartoniermodul. Auf weniger als neun Meter Länge verpackt die Linie Tabletten oder Kapseln in Blister und Faltschachteln. Das Highlight: Die Linie stellt Blister aus PP-Form- und Deckfolie her, welche sich besser recyceln lassen.

Mit dem Factory Acceptance Test (FAT) hat das Uhlmann-Team die Montage der Blisterlinie, welche insgesamt zwei Zuführungssyteme und sieben Formatteilsätze umfasst, abgeschlossen. Vor Ort in Laupheim waren Mitarbeitende von Dr. Pfleger, die neben dem FAT ein 5-tägiges TopManTraining absolvierten. Diese nutzten die Zeit in der Uhlmann-Zentrale, um Fragen zu stellen und um sich optimal auf die zukünftige Arbeit mit der Blisterlinie vorzubereiteten.

„Es ist ein riesiger Vorteil, dass wir jetzt schon alles über die Bedienung, die Reinigung, den Formatwechsel und die Fehlerbehebung der neuen Linie wissen. Zwar kann vieles intuitiv über das Steuerungssystem eingestellt werden. Aber das fundierte Training verschafft uns sicher einen zeitlichen Vorsprung beim Ramp-up“, so Tobias Spörlein, Projektleiter bei Dr. Pfleger.

Erfahren Sie mehr über die Blisterlinie BEC 400, mit der Hersteller von Pharmazeutika für die Anforderungen der Zukunft bestens aufgestellt sind