Blisterlinie BEC 300

Max. 300 Blister/Min.
Max. 150 oder 300 Faltschachteln/Min.

Die Mehrwert-Maschine in der Kompaktklasse – bis 31.03.2019 als Jubiläums-Edition

Maximal variabel und höchst leistungsfähig verpacken, in gewohnt erstklassiger Uhlmann-Qualität: klare Vorteile der Blisterlinie BEC 300 – bis 31.03.2019 in der Jubiläums-Edition im neuen DesignPlus zum attraktiven Komplettpreis. In der Verpackungslinie sind Blistermaschine, Kartonierer und Zuführung auf 8,4 Metern zu einem integrierten Komplettsystem vernetzt. Die BEC 300 ist die ideale Anlage für das Verarbeiten aller gängigen Solidaprodukte und Folienarten bei Chargengrößen bis 70.000 Packungen. Ein geführter, werkzeugloser Formatwechsel garantiert eine kurze Umrüstzeit – ideal für alle Pharmaunternehmen, die flexibel verpacken müssen.

So unterstützt die BEC 300 das effiziente und flexible Verpacken von Solidaprodukten:

  • Schnell: Formatwechsel in 30 Minuten dank weniger, leichter Formatteile, die ohne Werkzeuge ausgetauscht werden können; glatte Oberflächen für eine schnelle Line-Clearance
  • Kraftvoll: für kleine und mittlere Chargen von 10.000 bis 70.000 Packungen mit maximal 300 Blistern und 150 (optional 300) Faltschachteln pro Minute
  • Einfach: intuitives Bedienen und geführte Formatteilwechsel dank Bediensystem SmartControl, dem smarten Maschinen-HMI von Uhlmann
  • Maßgeschneidert: hohe Anwendungsvielfalt beim Verarbeiten aller gängigen Folienarten, Produktformen, Faltschachtelgrößen und Verschlussarten; Blisterhöfe bis 40 mm Länge und Faltschachteln bis 100 mm Höhe möglich

Mediengalerie

 Heiz- und Formstation

Heiz- und Formstation

Die servogesteuerte Formstation verfügt über vier Führungssäulen für einen gleichmäßigen Schließdruck. Sie verarbeitet die Formfolie mit einer maximalen Ziehtiefe von 12 mm (PVC) und 10 mm (Aluminium). Die Heizstation ist mit drei individuell einstellbaren Heizzonen pro Heizplatte ausgestattet. Die Heizplatten öffnen automatisch bei einem Maschinenstopp.

 Vibrationszuführung

Vibrationszuführung

Die Vibrationszuführung führt Produkte in Laufrichtung mit einfachen Geometrien schnell und effizient zu.

 Füllstrecke

Füllstrecke

Die BEC 300, eine pharmagerechte Blisterlinie, verfügt über eine übersichtliche Füllstrecke, was eine schnelle Line-Clearance ermöglicht.

 Walzensiegelung

Walzensiegelung

Verschiedene Funktionen der Walzensiegelung sorgen für eine hohe Blisterqualität und Produktsicherheit, etwa das automatische Abheben bei Maschinenstopp.

 Präge-, Perforier- und Stanzstation

Präge-, Perforier- und Stanzstation

Die Präge-, Perforier- und Stanzstation sorgen für perfekte Blister. Die Laserhofkontrolle in der Stanze ermöglicht absolut exakte Blisterabmessungen. Leichte Werkzeuge verkürzen die Umrüstzeit.

 Faltschachtelzuführung

Faltschachtelzuführung

Die rotative Faltschachtelzuführung ist auf eine ergonomische Arbeitsweise ausgelegt. Die Faltschachtelzuschnitte lassen sich auf einer angenehmen Arbeitshöhe bestücken.

 Packguteinschub

Packguteinschub

Das exakte Einschieben der Blister und Beipackzettel in die Faltschachtel übernimmt der servogesteuerte Packguteinschub.

 Verschließstation

Verschließstation

Auch das Kartoniermodul – im Bild die Verschließstation – ist auf einen schnellen, werkzeuglosen Formatwechsel ausgelegt. Optional lässt sich eine Station für den Wechsel von Einsteckverschluss auf Heißleimung integrieren. Sämtliche Markier- und Kontrollsysteme für eine Track-&-Trace-Anwendung lassen sich innerhalb der Verschließeinheit einbauen.

<<>>

Technische Daten

Blisterlinie BEC 300

Blistermodul

Max. Leistung

300 Blister/Min.

Arbeitsweise

1-bahnig

Anwendungsgebiet

Solidaprodukte

Siegelprinzip

Walzensiegelung

Max. Formatbereich [Vorschub x Breite]

200 x 145 mm

Max. Ziehtiefe

12 mm

Max. Rollendurchmesser

Formfolie 600 mm, Deckfolie 300 mm

Verarbeitbare Formfolien

Alu-Verbundfolien, PVC, PVC/PVDC, PVC/Aclar, PP

Verarbeitbare Deckfolien

Alu hart, Alu weich, Papier/Alu, Alu def. Härte, weitere auf Anfrage

Kartoniermodul

Max. Leistung

150 oder 300 Faltschachteln/Min.

Anwendungsgebiet

Blister

Max. Faltschachtelgröße [A x B x H]

115 x 100 x 150 mm (150 Faltschachteln/Min.), 105 x 105 x 155 mm(300 Faltschachteln/Min.)

Teilung

140 mm

Max. Blisteranzahl

14

Max. Blisterstapelhöhe

95 mm

Verschlussarten

Einsteck- und Heißklebeverschluss

Die Blisterlinie BEC 300 im Detail

Die Blisterlinie BEC 300 ist auf eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 Blistern und bis zu 150 (optional 300) Faltschachteln pro Minute ausgelegt. Es handelt sich um eine durchgängige Blisterlinie mit modularem Aufbau, bei der die Blistermaschine die Blister mit Hilfe einer integrierten Blisterübergabe an das Kartoniermodul übergibt.


Zuführungen machen Tempo

Bereits am Anfang des pharmazeutischen Verpackungsprozesses sorgt eine Vibrationszuführung, eine Einbürstzuführung oder die Zuführung SimTap 3s c für eine hohe Geschwindigkeit. SimTap steht dabei für „Simultanes Tabletten-Platzieren“: Die Produkte werden gezielt und mit hohem Tempo in die Folienhöfe abgelegt. Schnell gelingt mit der SimTap 3s c auch der Formatwechsel: Die Parameter sind hinterlegt, so dass bei einem Produktwechsel viele Einstellungen einfach übernommen werden.


Einfache Bedienung von Verpackungsanlagen

Neben der Leistung steht bei der Blisterlinie BEC 300 die Bedienerfreundlichkeit im Fokus: Die Anlage ist leicht zu reinigen, umzurüsten und zu bedienen. Beispielsweise ist die rotative Faltschachtelzuführung durch eine optimale Arbeitshöhe für eine ergonomische Arbeitsweise ausgelegt. Die wenigen Formatteile sind leicht und erlauben eine schnelle Umrüstung. Dadurch erreichen die Betreiber eine höhere Zeitersparnis, mehr Effizienz, höhere Produktivität und am Ende geringere Folgekosten. Insbesondere auf eine schnelle, GMP-gerechte Reinigung wird viel Wert gelegt. Sichtbar wird dies beispielsweise bei der Füllstrecke mit ihren glatten Oberflächen und der gut einsehbaren Balkonbauweise.


Werkzeugloser Formatwechsel in weniger als 30 Minuten

Kurze Umrüstzeit sorgt für eine hohe Produktionsleistung: Bei der Blisterlinie BEC 300 kann eine dreidimensionale Umstellung innerhalb von 30 Minuten von einem Mitarbeiter durchgeführt werden. Möglich wird die kurze Umstellungszeit durch wenige, leichte Formatteile, die werkzeuglos ausgetauscht werden können. Ein Bediensystem führt den Bediener Schritt für Schritt durch den Formatwechsel und unterstützt ihn auch in der Produktionsphase. Dafür sind zwei SmartControl-Panels an jeweils einem Tragarm angebracht. Der Bediener kann damit die Informations- und Steuerungseinheit an den Ort vor der Anlage holen, wo er sie benötigt.


Bediensystem SmartControl

Beim Bediensystem SmartControl handelt es sich um ein einzigartiges Maschinen-HMI-System mit einer außergewöhnlichen grafischen Benutzeroberfläche. Es wird ständig weiterentwickelt, so dass eine intuitive Benutzerführung durch den gesamten Verpackungsprozess entsteht. Eine einfache Führung durch Formatwechsel und Produktionsprozesse sowie illustrierte Erklärungen ermöglichen es dem Betreiber, Bedienpersonal von anderen Maschinen nach einer kurzen Einarbeitung an der BEC 300 einzusetzen.


Große Anwendungsvielfalt

Mit der Blisterlinie BEC 300 kann eine Vielzahl von Solida-Formaten verpackt werden. Beispielsweise sind bei der Formfolie Ziehtiefen von 12 mm bei PVC-Blistern und 10 mm bei Aluminiumblistern ohne Leistungseinschränkungen realisierbar. Auch für die Verpackung sehr langer Tabletten, wie Oblongs und Kapseln, bietet Uhlmann eine Lösung: Große Solidaprodukte lassen sich beim BEC 300 in bis zu 40 mm lange Höfe ablegen.Dank einer maximalen Faltschachtelhöhe von 100 mm lässt sich eine große Vielfalt an Faltschachtelgrößen bzw. Formaten realisieren. Die BEC 300 packt auch größere Blisterstapel, beispielsweise einen 10er-Stapel mit Standardkapseln einschließlich Broschüre, in die Faltschachtel.

Ihre Ansprechpartner