Flaschenlinie IBC 150

Max. 150 Flaschen/Min.
Max. 24.000 Produkte/Min.

Innovative Solida-Flaschenlinie zur Verpackung von Tabletten und Kapseln in Flaschen

Mit den Anlagen IBC 150 und IBC 240 präsentiert Uhlmann zwei pharmagerechte Verpackungslinien für Tabletten und Kapseln in Flaschen – eine neue Maschinengeneration für sehr effizientes, flexibles Verpacken und hohen Bedienkomfort.

Effizient Tabletten in Flaschen verpacken

Die IBC 150 bietet in einer vernetzten Monoblock-Architektur alle wesentlichen Stationen zum Verpacken von Tabletten in Flaschen. Hochautomatisiert, optimal vernetzt, zentral steuerbar und absolut flexibel präsentiert sich diese Anlage. Das Basismodell umfasst Stationen wie Flascheneinlauf, servogesteuerten Tablettenzähler, Verschließeinheit und Flaschenauslauf. Bei Bedarf lassen sich weitere Elemente wie eine modulare Trockenmittelzuführung für Kanister oder Beutel, ein Wiegesystem, ein Kamerasystem zur Tabletteninspektion oder eine Wattebauschzuführung integrieren.

So unterstützt die IBC 150 das effiziente Verpacken von Tabletten in Flaschen:

  • Formatteilfreier Flaschentransport sorgt für einen unterbrechungsfreien Produktfluss – von Anfang bis Ende
  • Sehr flexibel durch wenige Formatteile, schnelle Formatwechsel und automatisierte Einstellung auf neue Flaschenhöhe
  • Skalierbare Leistung: bis zu vier Zählmodule und drei Verschließköpfe für mehr Zählleistung oder mehr Output oder beides in Kombination – für bis zu 150 Flaschen oder 24.000 Tabletten oder Kapseln pro Minute
  • Hundertprozentige Zählgenauigkeit dank IR-Zählsystem von Cremer
  • Optionale Tabletteninspektion für höchste pharmazeutische Sicherheit
  • Sicherheit für Bediener und Produkt durch komplett geschlossenes System
  • Servogesteuertes Verschlusssystem für die Verarbeitung sämtlicher Verschlusskappen
  • Zentrale, intuitive Bedienung über das Maschinen-HMI SmartControl

Mediengalerie

 Flaschentransport

Flaschentransport

Ein formatteilfreier Rechen transportiert die Flaschen getaktet, geführt und unterbrechungsfrei durch den Prozess – vom Einschleusen über das Zuführen des Trockenmittels und der Tabletten bis zum Maschinenende. Es gibt keine Staus, kein Verkanten, keine Micro-Stopps oder Ramp-up-Phasen.

 Trockenmittelzuführung

Trockenmittelzuführung

Der Solida-Flaschenfüller von Uhlmann bietet eine modulare Trockenmittelzuführung für bis zu drei Beutel (im Bild). Alternativ ist auch die Zuführung von Kanistern möglich. Trockenluftbeschickung und Stickstoff können optional in die gekapselte Zuführung integriert werden.

 Tablettenzähler und Tablettenzuführsystem

Tablettenzähler und Tablettenzuführsystem

Das IR-Zählsystem ist ein einzigartiger linear gesteuerter Tablettenzähler, der über Infrarot eine Zählgenauigkeit von 100 % erreicht.

 Verschließeinheit

Verschließeinheit

Die IBC 150 verfügt über eine servogesteuerte Verschließeinheit mit Drehmomentkontrolle für alle gängigen Verschlusskappen. Ausschleusung der Flaschen bei falsch aufgesetzter Verschlusskappe, fehlerhafter Induktionsfolie oder Trockenmittel in der Kappe.

 IBC 150 mit Tablettenzähler und Verschließeinheit

IBC 150 mit Tablettenzähler und Verschließeinheit

Bei der IBC 150 mit Tablettenzähler und Verschließeinheit setzt Uhlmann auf die Integration von Modulen in eine zentral steuerbare Flaschenlinie für die Solida-Verpackung.

 IBC 150 mit Trockenmittelzuführung, Tablettenzähler, Wattebauschzuführung und Verschließeinheit

IBC 150 mit Trockenmittelzuführung, Tablettenzähler, Wattebauschzuführung und Verschließeinheit

In die Solida-Flaschenlinie IBC 150 können optional weitere Module integriert werden, etwa eine Wattebauschzuführung oder eine Verschließeinheit.

<<>>

Flaschenlinie IBC 150 auf der Achema

Konstantin Gerbold zur Flaschenlinie IBC 150

Uhlmann IBC 150: Single tablet reject function

Technische Daten

Flaschenlinie IBC 150

Max. Leistung

150 Flaschen/Min.

Max. Zählleistung

24.000 Produkte/Min.

Flaschenvolumen

30 - 1.500 mm

Flaschendurchmesser

25 - 125 mm

Flaschenhöhe

45 - 200 mm

Verarbeitbares Flaschenmaterial

HDPE, Glas

Verarbeitbare Flaschenformen

Rund, quadratisch, oval

Verarbeitbare Solidaprodukte

Tabletten, Kapseln

Tablettenlänge

3 - 30 mm

Tablettenbreite/-durchmesser

3 - 20 mm

Zählgenauigkeit

100 %

Die Solida-Flaschenlinie IBC 150 im Detail

Die IBC 150 ist eine pharmagerechte Verpackungslinie für Tabletten und Kapseln in Flaschen, die eine durchgängige Konfektionierung bietet: Ein zwangsgeführter Flaschentransport verhindert Micro-Stopps, Produktstaus und verkantete Flaschen. Alle für den Verpackungsprozess notwendigen Stationen hat Uhlmann in eine GMP-gerechte Monoblock-Architektur integriert. Die Linie befüllt maximal 150 Flaschen pro Minute – und zwar sowohl runde als auch ovale und rechteckige. Damit ist der Solida-Flaschenfüller die ideale Lösung für die wechselnden Anforderungen im mittleren Leistungsbereich.


Schneller Formatwechsel durch formatteilfreien Flaschentransport

Der Solida-Flaschenfüller IBC 150 lässt sich in nur sechs Minuten auf andere Flaschendurchmesser umstellen. Grund hierfür sind die wenigen Formatteile. Zudem wurde auf reinigungsintensive Förderbänder für den Flaschentransport verzichtet. Den getakteten Transport übernimmt ein formatteilfreier Rechen. Dies eröffnet zahlreiche Möglichkeiten für die Konfektionierung von Medikamenten für unterschiedliche Märkte und Zielgruppen. Die IBC 150 verarbeitet 45 bis 200 Millimeter hohe Flaschen mit einem Durchmesser von 25 bis 125 Millimetern und deckt damit einen großen Formatbereich ab. Die Leistung beträgt bis zu 150 Flaschen oder 24.000 Tabletten/Kapseln pro Minute.


Zentral steuerbar

Sämtliche Maschinenprozesse lassen sich über SmartControl steuern, ein Maschinen-HMI mit Touchscreen. Es ist aufgrund der grafischen Bedienoberfläche intuitiv verständlich. In der Steuerung sind auch alle Formatdaten hinterlegt. Uhlmann kann in diese Bedienoberfläche zusätzliche Anlagen und Komponenten einbinden – bei Bedarf sogar Anlagen von Fremdherstellern – und sie zu einem effizienten Gesamtsystem vernetzen. Dies spiegelt die Linienkompetenz von Uhlmann wider.


100 % exaktes Zählen durch IR-Zählsystem

Im Hinblick auf Technik und Prozesssicherheit bewegt sich der Solida-Flaschenfüller auf hohem Niveau: Die Infrarot-Zähleinheit verarbeitet Tabletten, Dragees, Oblongs und Kapseln ebenso wie Sonderformen (z. B. Rhombus, Oktagon). Dabei gewährleistet das IR-Zählsystem ein zu 100 % exaktes Zählen. Das Integrieren eines Absaugsystems für stark staubende Produkte ist ebenso eine Option wie das Zuführen von Stickstoff oder Trockenluft. Ein optionales Kamerasystem erkennt und meldet Fehler bei Form, Farbe und Art der Produkte.


Sicherheit nach Maß

Für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben lässt sich die Linie mit Track & Trace by Uhlmann ausrüsten. Innerhalb der Solida-Flaschenlinie IBC 150 markiert das System beispielsweise die Flaschenböden. Kameras lesen die Codes ein und speichern die Informationen daraus in der Uhlmann-Tracking-Datenbank. Selbstverständlich lässt sich das System zur Serialisierung und Aggregation über die gesamte Linie integrieren – von der IBC 150 über Etikettierer und Kartonierer bis zu den Endverpackungssystemen. Die Daten lassen sich jederzeit abrufen und an die Code-Daten der nächstgrößeren Verpackungseinheit koppeln.

Ihre Ansprechpartner