Produkte Fachpresse

Verpackungsentwicklung für sauerstoff- und feuchtigkeitssensitive Pharmazeutika

Neues Whitepaper von Uhlmann und Ivers-Lee

 

Wie lässt sich der Entwicklungsprozess für Pharma Packaging optimal gestalten? Welche Möglichkeiten gibt es, feuchtigkeits- und sauerstoffsensible Pharmazeutika zu verpacken? Welche Vorteile und Nachteile haben die einzelnen Verpackungsvarianten? Diese Fragen beantwortet ein neues Whitepaper, das Uhlmann in Zusammenarbeit mit Ivers-Lee publiziert hat. Als eine Option wird dabei ein innovativer Blister mit Trockenmittel vorgestellt.

Eine Neuentwicklung, die im Whitepaper „Verpackungsentwicklung für sauerstoff- und feuchtigkeitssensitive Pharmazeutika“ beschrieben wird, ist der Desiccant Blister, ein Blister mit integriertem Trockenmittel, der von Uhlmann und Ivers-Lee entwickelt wurde. (Quelle: Uhlmann)

Neues Whitepaper von Uhlmann und Ivers-Lee

Wie lässt sich der Entwicklungsprozess für Pharma Packaging optimal gestalten? Welche Möglichkeiten gibt es, feuchtigkeits- und sauerstoffsensible Pharmazeutika zu verpacken? Welche Vorteile und Nachteile haben die einzelnen Verpackungsvarianten? Diese Fragen beantwortet ein neues Whitepaper, das Uhlmann in Zusammenarbeit mit Ivers-Lee publiziert hat. Als eine Option wird dabei ein innovativer Blister mit Trockenmittel vorgestellt.


Die Entwicklung pharmazeutischer Verpackungen ist bereits für stabile Solida komplex. Eine noch größere Rolle spielt das Pharma Packaging bei sauerstoff- und feuchtigkeitssensitiven Pharmazeutika. Hier sind spezielle Barriereeigenschaften gefordert, die das Produkt vor Feuchtigkeit und Sauerstoff schützen. Das Whitepaper „Verpackungsentwicklung für sauerstoff- und feuchtigkeitssensitive Pharmazeutika“ beschreibt den Prozess der Verpackungsentwicklung, liefert Hinweise zu seiner optimalen Gestaltung und gibt eine Übersicht über die Vorteile und Nachteile verschiedener Verpackungsvarianten für instabile Tabletten und Kapseln.

Blister mit Trockenmittel als innovative Verpackungsoption
Eine der Möglichkeiten, die im Whitepaper vorgestellt werden, hat Ivers-Lee gemeinsam mit Uhlmann für ein weltweit führendes Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen mit Hauptsitz in Kalifornien entwickelt: einen Blister mit Trockenmittel in jedem Blisterhof.

Hierfür konstruierte Uhlmann eine spezielle Zuführung mit Stanze für das Trockenmittel. Zu Prozessbeginn legt eine SimTap-Zuführung die Tabletten gezielt in die Blisterhöfe ein. Neu ist die nächste Station: Aus dem als Band zugeführten Trockenmittel werden kleinste Streifen ausgestanzt und direkt auf die Produkte aufgelegt. Damit das Trockenmittel nicht verrutscht, haben die Experten die Blisterhöfe „tiefergelegt“ und mit entsprechenden Ausformungen versehen. Diese innovative Formgebung ist, ebenso wie die Kombination aus SimTap und Stanze, zum Patent angemeldet. 

Durch die Erwärmung beim Siegeln haftet das Trockenmittel an der Deckfolie, exakt an der gewünschten Position. Nichts verschiebt oder verzieht sich, der Siegelprozess läuft störungsfrei ab, mit einer Maschinenleistung von 70 Blistern pro Minute. Danach folgen das Perforieren und Stanzen der Blister. 

Zum Einsatz kommt der neue Blister bei hochpreisigen und hochwirksamen Mitteln, wie sie der Kunde von Ivers-Lee anbietet. Medikamente zur HIV-Prophylaxe, zur Krebstherapie, zur Behandlung von AIDS und Hepatitis. Hier sind Haltbarkeit und Patientensicherheit zentrale Kriterien – und diese lassen sich durch die innovative Blister-Lösung maßgeblich erhöhen. Zudem müssen die Produkte zwingend korrekt eingenommen werden, was bei losen Tabletten nicht gut nachzuvollziehen ist. Einzelne Tabletten in Blistern gewährleisten hingegen eine hohe Patientensicherheit und Convenience. 

Presseinformation [PDF]
Pressebilder [ZIP]

______________________________________________________________


ÜBER UHLMANN
Die Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG ist ein weltweit führender Systemanbieter für das Verpacken von Pharmazeutika in Blister, Flaschen und Kartons. Neben seinen innovativen Verpackungslinien bietet Uhlmann Beratung, Projektmanagement, umfangreiche Services und digitale Lösungen aus einer Hand. Das Unternehmen gehört zur Uhlmann Group, die im Geschäftsjahr 2020/21 mit rund 2.600 Mitarbeitern einen Umsatz von 423 Mio. Euro erzielte. Weitere Unternehmen der Uhlmann Group sind die Firmen KOCH Pac-Systeme, Cremer Speciaalmachines, Wonder Packing Machinery und Axito.
Mehr unter: www.uhlmann.de und unter www.uhlmann-group.com


ÜBER IVERS-LEE 
Als verlässlicher, qualitätsbewusster und sehr flexibler Verpackungsspezialist und Lohnverpacker hat sich die Ivers-Lee Gruppe über viele Jahre einen Namen aufgebaut. Am zertifizierten Produktionsstandort in der Schweiz verpackt Ivers-Lee nach den aktuellen Regeln der guten Herstellpraxis (cGMP) eine Vielfalt von Markenprodukten für kleine, mittlere und multinationale Unternehmen. Mit dem spezialisierten Schwesterunternehmen IL-CSM Clinical Supplies Management GmbH in Lörrach verfügt die Gruppe über einen EU-Standort für logistische Themen und Marktfreigaben. Zusätzlich verfügt diese Einheit über eine langjährige Erfahrung im Klinikmusterbereich. Der Fokus der Gruppe liegt klar im Entwicklungsbereich und der Marktzulassungsphase. 
Mehr unter: www.iverslee.com