Containment Packaging – individuell und effizient

Aktuell werden noch über 50 Prozent aller hochpotenten Solidaprodukte im Reinraum verpackt. Der Trend geht jedoch klar zu Containment-Linien – weltweit und über alle Segmente hinweg. Hierfür gibt es mehrere Gründe: Der Anteil hochpotenter Wirkstoffe wächst weiter stark – dies erfordert einen noch besseren Schutz der Mitarbeiter. Zudem steigen die Anforderungen von offizieller Seite. Und: Jedes Jahr kommen neue, hochsensible Produkte auf den Markt, deren Wirksamkeit durch Umwelteinflüsse leidet.

Bei jeder Containment-Lösung geht es immer um zwei zentrale Faktoren: zuverlässiger Schutz der Bediener vor den Wirkstoffen, genauso zuverlässiger Schutz des Produkts vor Kontamination von außen oder durch andere Wirkstoffe.

Vorteile des Containment auf einen Blick

Bedienerschutz

Bediener arbeiten ohne spezielle Schutzanzüge und mit regulären Pausen

Effizienz

Kein aufwendiges Ein- und Ausschleusen von Personal und Material und deutlich reduzierter Aufwand für Formatwechsel und Reinigung

Sicher

Sicheres Ausschließen einer Kreuzkontamination

Kompakt

Geringerer Platzbedarf für die Linie

Wirtschaftlich

Schnellerer Return on Investment insbesondere bei häufigen Produktwechseln

Mediengalerie: Containment-Linie im Fokus

Foto

Video

Blisterlinie BEC 300

Containment-Linie B 1240

Highspeed Containment-Linie

Blisterlinie BEC 300
Mit vielen technischen Weiterentwicklungen, die auf den intensiven Dialog mit den Anwendern zurückgehen, haben wir die BEC 300 für die Herausforderungen des internationalen Pharmamarktes gerüstet. Über die Topleistung von 300 Blistern und 150 Faltschachteln pro Minute hinaus bietet die neue BEC 300 eine noch größere Vielfalt in Formaten und Anwendungen, optimierte Bedienerführung sowie verbesserte Maschinensicherheit.

Uhlmann B 1330 Containment
Bewährte Technologie, Flexibilität beim pharmasicheren Verpacken kleiner, zielgruppenspezifischer Auflagen von 10.000 bis 70.000 Packungen? Mit starker Leistung bei Standardformaten, bei großen, biegesteifen Alublistern und speziellen Solidaformen?

Hochaktive Solida in Blister verpacken: Mit bestem Produkt- und Bedienerschutz

Containment Blisterlinie BEC 300: Kompakt und flexibel auf dynamische Märkte reagieren

Ob beim regulären Verpacken von Solidaprodukten oder mit individuellem Containment in der Blistermaschine: Die Blisterlinie BEC 300 ist hier wie dort Ihre Mehrwertmaschine in der Kompaktklasse. Das Containment an der Blistermaschine der BEC 300 kann auf sämtliche Schutzklassen von OEB 1 bis 6 ausgelegt werden.

Ebenso wie das Druckzonen- und Konditionierungskonzept, das die Produkte vor Kreuzkontamination schützt und die Bediener beim Eingreifen in den Prozess Um die Linie auf Ihre Vorgaben abzustimmen, können Sie zwischen verschiedenen Zuführungen und zwei Kartonierern wählen – C 2155 für bis zu 150 und C 2305 für bis zu 300 Faltschachteln pro Minute. Ganz gleich, für welche Konfiguration Sie sich entscheiden: Ihre BEC 300 sorgt für einen durchgängig perfekten Verpackungsprozess.

Containment Blistermaschine B 1240: Vielseitig und überzeugend

Sie benötigen eine Universalanlage, mit der Sie zu einem überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis verpacken können? Eine Blistermaschine, die sich sowohl für Solida- wie für Parenteralias einsetzen lässt und zudem die Basis für eine Containment-Lösung bietet?

Die B 1240 führt all diese Vorgaben in kompakten Abmessungen und einem vielfach praxiserprobten Maschinenkonzept zusammen. Mit einer Leistung bis 150 Faltschachteln pro Minute eignet sich der kleinste intermittierend arbeitende Uhlmann-Kartonierer C 130 ideal für die Kombination mit der B 1240.

Highspeed Containment Blistermaschine: für aktive Produkte in Großauflage

Sie wollen große Auflagen hochaktiver Produkte mit Hochleistung verpacken? Mit optimaler Prozesssicherheit auch bei einer Containment-Lösung, mit bestem Personen- und Produktschutz? Dann ist eine Highspeed-Blistermaschine erste Wahl – zum Beispiel die B 1880 mit bis zu 1.300 Blistern pro Minute. Entweder mit Walzensiegelung für die Produktion von Standardblistern oder mit intermittierender Plattensiegelung zum Verarbeiten von Alu/Alu-Blister oder Großblister mit Versteifungsrippen.

Für eine Linienintegration lässt sich diese Hochleistungsanlage mit den kontinuierlichen Kartonierer C 2305 und C 2504 kombinieren. Diese verarbeiten bis zu 300 bzw. 500 Faltschachteln pro Minute und führen die Leistung der Blistermaschine konsequent fort.

Containment im Detail

Fragen & Antworten zu Containment

Inline-Kontrolle für durchgängig höchste Sicherheit
Haben alle Tabletten die richtige Form und Farbe, sind alle intakt? Ist jeder Blisterhof korrekt befüllt? Der Aufdruck auf der Deckfolie positionsgerecht und präzise? Mit Uhlmann-Inspektionssystemen haben Sie jederzeit und durchgängig volle Kontrolle. Und die Sicherheit, dass nur gute Produkte an den nächsten Prozessschritt übergeben werden. Die Kamerasysteme sind direkt an den entsprechenden Positionen im Prozess integriert, das Prüfen erfolgt in Echtzeit und bei voller Maschinengeschwindigkeit.

Personenschutz
Wie viel Staub entwickelt sich? Welche Auswirkung hat dieser Staub auf den Bediener? Anhand diverser Tests ergibt sich die Einordnung von Wirkstoff und Produkt in die OEL-Pyramide mit den verschiedenen Occupational Exposure Limits. Die OELs definieren das Level, das die jeweilige Containment-Lösung haben muss – von OEB 1 ungiftig bis zu 6 extrem giftig.

Produktschutz
Sensible Produkte müssen bis zum sicheren Verschließen des Blisters vor Luftfeuchtigkeit, Temperaturschwankungen, UV-Strahlung und Verunreinigungen geschützt werden. Vielfach ist ein Containment-Konzept nur in Richtung Bediener oder Produkt erforderlich. Sind Arzneimittel jedoch hochaktiv und hoch sensibel, bedarf es eines doppelten Containments. Auch hier bringen die Uhlmann-Experten die nötige Erfahrung mit, um ein solch anspruchsvolles Projekt sicher umzusetzen. Zudem stehen mit den Unternehmen der Excellence United Partner zur Verfügung, um auch vorgelagerte Prozesse wie das Pressen und Tablettieren der Produkte in ein durchgängiges Konzept einzubinden.

Bereitstellen und Zuführen der Produkte
Um Ihre Bediener vor den Wirkstoffen und Ihre Produkte vor Kontamination zu schützen, gelangen die Solida in einem geschlossenen Behälter an die Verpackungslinie. Im Beispiel dockt ein Fass mit Passivklappe an die Linie an, die wiederum mit einer Aktivklappe ausgerüstet ist. Die Außenseiten beider Klappen liegen aneinander und werden um 90° senkrecht gedreht. So rieseln die Solida luftdicht und ohne Bedienerkontakt in die Containment SimTap ein – eine Standardausführung, jedoch komplett eingehaust. Die Zuführung legt die Tabletten einzeln mit nur geringer Staubentwicklung in die Blisterhöfe ein. Ob Formatwechsel oder das Reinigen in der Zuführeinheit: Alles läuft bedienergeschützt ab, sowohl mit Unterdruck als auch mit integrierten Handschuhen an den entsprechenden Positionen im Prozess.

Air Management Unit

Zentrales Element jeder Containment-Verpackungslinie ist ein individuelles Druckzonen- und Konditionierungskonzept, abgestimmt auf die Räume und die Produktanforderungen. Realisiert wird es mit Hilfe einer Air Management Unit, mit:

  • Überdruck zum Schutz der Produkte vor Kreuzkontamination beim Produktwechsel
  • Unterdruck zum Schutz der Bediener überall dort, wo sie in den Prozess eingreifen und wo am meisten Staub entsteht – in der Regel im Füllstreckenbereich
  • Gezielten Absaugpunkten für diesen Staub, z. B. an der Tablettenzuführung
  • Konditionierung der zugeführten Luft hinsichtlich Temperatur, Feuchtigkeit und Reinheit
     

Hoch präzises Stanzen für intakte Blister
Um maximalen Produkt- und Personenschutz bis zum Öffnen des Blisters zu gewährleisten, wird dieser mit höchster Präzision gestanzt. Denn nur so bleiben die Blisterhöfe intakt, es können weder Wirkstoffe nach außen noch Umwelteinflüsse in den Blister gelangen. Die Laserhofkontrolle in der Stanze sorgt für absolut exakte Blisterabmessungen, leichte Werkzeuge verkürzen die Umrüstzeit.

IPC Kontrolle: Automatisch und Jederzeit
Über das HMI kann der Bediener jederzeit die gewünschte Blisteranzahl anfordern.Die Blister werden automatisch aus dem Prozess in einen speziellen Schacht ausgeschleust und lassen sich auf ergonomischer Höhe entnehmen.

Newsroom

Containment

Produkte

Kundenstories

Blisterlinien

Kompetenzen

BEC 300

Containment

24.01.2022

BEC 300 combines containment and flexibility

With our two new containment lines, which also integrate the blister lines, operator and product safety was of course important.…

Produkte

Kundenstories

Kompetenzen

Blisterlinien

Blistermaschinen

Containment

BEC 300

B 1330

15.06.2020

Personen- und Produktschützer

Wer sich in der Solidafertigung bei einem mexikanischen Pharmazeuten aufhält, wird weit und breit keine Bodyguards sehen. Keine…

Alle News

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Interesse an weiteren
Informationen zu unseren Lösungen?
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Step

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.