• Suche

Hohe Produktivität und geringer Platzbedarf vereint in einer Lösung

Immer mehr Pharmaunternehmen suchen nach zukunftssicheren Verpackungslösungen mit hohem Output bei geringem Flächenbedarf. Die BEC 400 löst diese Herausforderung mit Bravour. Die äußerst kompakte, modular einsetzbare Maschine verbindet Tablettenzuführung, Blistermaschine und Kartonierer zu einer hocheffizienten Verpackungslinie – auf weniger als neun Metern Länge. Mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 400 Blistern und 150 Faltschachteln pro Minute verpackt sie zweibahnig alle gängigen Solida-Geometrien. Dabei können Blister-Einheit und Kartonierer per Pharmawand getrennt werden und durch den geringen Platzbedarf lassen sich die Kosten für den Reinraum reduzieren. Zeitsparende Formatänderungen sind in unter 30 Minuten möglich. Eine einfache Reinigung sowie das intuitive SmartControl Bediensystem sorgen für maximale Performance und Sicherheit.

Prozesssichere Verarbeitung von Mono-Materialien

Mit der Blisterlinie BEC 400 bietet Uhlmann Pac-Systeme Herstellern von Pharmazeutika eine nachhaltige und zukunftssichere Lösung. So lassen sich recyclebare Mono-Materialien und Folien aus nachwachsenden Rohstoffen prozesssicher und effizient verpacken. „Als Strategischer Produkt Manager für die BEC 400 Blisterlinie bin ich stolz darauf, dass unsere Blistertechnologie dank der Verwendung von PP-Mono-Materialien eine beispiellose Nachhaltigkeit bietet und so die Umweltbelastung erheblich reduziert. Die außergewöhnliche Flexibilität der BEC 400 ermöglicht eine nahtlose Anpassung an unterschiedliche Verpackungsanforderungen und gewährleistet optimale Effizienz bei minimaler Ausfallzeit. Durch die Investitionen in unsere BEC 400 Blisterlinie können unsere Kunden ihre Nachhaltigkeitsziele zuverlässig erreichen.“, so Maik Arnzen, Strategic Product Manager bei Uhlmann Pac-Systeme. Die innovative Walzensiegelung für PP-Mono verfügt über eine effiziente Deckfolien- und Formfolien-Vorheizung, die eine präzise und konstant sichere Siegelung der Blister gewährleistet. Darüber hinaus ist ein Retrofitting mit PP-Mono für bestehende BEC 400, BEC 500 und BEC 700 Maschinen mit Walzensiegelung möglich.

Reibungslose Integration in vollautomatisierte Produktionsprozesse

Die Gewährleistung der Patientensicherheit bei der Verpackung von Pharmazeutika hat die höchste Priorität. Weitere wichtige Faktoren sind Effizienz und Wirtschaftlichkeit. Mit der Softwareplattform Pexcite sorgt Uhlmann für Sicherheit und liefert eine digitale Lösung zur Steuerung und Überwachung des gesamten Verpackungsprozesses. So lassen sich zum Beispiel Energieverbräuche der einzelnen Elemente einer Verpackungslinie aufzeichnen und analysieren, sowie die Gesamtanlageneffektivität (OEE) monitoren. Ideal geeignet für die kompakte Blisterlinie BEC 400, die sich reibungslos in vorhandene oder neue IT-Umgebungen integrieren lässt. Das gilt auch für Track & Trace-Lösungen von Uhlmann oder anderen Herstellern, die eine lückenlose Nachverfolgbarkeit von der Produktion bis zum Patienten ermöglichen.

Nachhaltiges Verpackungskonzept für spezifische Anforderungen

Bei der Umstellung auf nachhaltige Blister-Verpackungslösungen wie PP-Mono sind spezielle Anforderungen zu erfüllen. Hierbei unterstützt Uhlmann Pharmaunternehmen mit einer ganzheitlichen Betreuung – von der ersten Idee bis zum Roll-out. Gemeinsam mit dem Kunden und qualifizierten Packmittelherstellern entwickelt Uhlmann nachhaltige Verpackungskonzepte, individuell auf die Bedürfnisse angepasst. Im Uhlmann Testcenter werden die neuen Verpackungen unter realen Bedingungen auf äquivalenten Maschinen getestet, um das volle Potenzial der BEC 400 auszuschöpfen.