• Suche

Track & Trace-Expertin Dalila Kajevic – Software-Qualität mit Akribie

Mitarbeiterstories
3 min

Uhlmann Track & Trace bietet Pharmaherstellern eine hohe Sicherheit. Doch wie wird die Software entwickelt und getestet, um die höchsten Qualitätsanforderungen zu erfüllen? Lernt in dieser Serie die Menschen kennen, die hinter Uhlmann Track & Trace stehen. Dieses Mal stellen wir Euch Dalila Kajevic, Software Quality Engineer, vor.

Dalila, was sind Deine Aufgaben als Software Quality Engineer? Und welchen Bezug hast Du zum Thema Track & Trace?

Dalila Kajevic: Seit April 2023 bin ich in der Software-Development Abteilung bei Uhlmann und sorge dafür, dass unsere digitalen Lösungen sicher und einwandfrei laufen. Dafür erstelle und verwalte ich Testumgebungen und Testfälle, dokumentiere sie, halte sie aktuell und unterstütze das Team bei Software, System und Integrations-Tests. Ein Testfall ist ein Szenario, das bei unseren Kunden genau so vorkommen kann, und deshalb in der Software reibungslos funktionieren muss. Tatsächlich macht Track & Trace einen riesengroßen Anteil der Testfälle aus, die wir aktuell einsetzen.

Für mich ist das super, weil ich so mein Vorwissen nutzen kann. In meiner vorherigen Position als Project Engineer habe ich Software-Lösungen bei unseren Kunden implementiert und getestet, darunter viele Track-&-Trace-Systeme. Dadurch weiß ich, was die unterschiedlichen Kunden brauchen und welche Szenarien im Pharma Packaging relevant sind.

Das klingt spannend. Habt Ihr dann einen großen Maschinenpark für die Tests?

Dalila Kajevic: Nein (lacht). Die Testumgebungen bestehen aus unseren virtuellen und realen Maschinen. Diese zu überwachen, zu verbessern und sich neue Konzepte zu überlegen gehört zu meinen Tätigkeiten. Die meisten Anwendungen testen wir virtuell. Zusätzlich gibt es einige Testfälle, die nicht simuliert werden können. Dafür haben wir ein paar Testräume mit realen Maschinen, Druckern, Kameras und so weiter. Die Flächen sind überschaubar, aber wir sind hervorragend ausgerüstet. Bei Uhlmann spürt man, dass die „Digital Solutions“ ein wichtiger Teil des Unternehmens sind und dass hier investiert wird.

Die Rahmenbedingungen stimmen also. Doch was motiviert Dich persönlich, morgens zur Arbeit zu gehen?

Dalila Kajevic: Die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichen Fachbereichen, Ländern und Kulturen! Im Development arbeiten wir sehr eng und gut zusammen. Es gibt einen lebendigen Austausch im Team. Ich selbst habe zum Beispiel in Sarajevo Automation und Electronics studiert und fühle mich in dem internationalen, offenen Umfeld sehr wohl. Positiv finde ich, dass das Geschlecht bei uns keine Rolle spielt, sondern das Fachwissen und der Umgang miteinander im Vordergrund stehen. Das ist in der IT- und Maschinenbaubranche nicht immer so.

Dalila, was ist für Dich fachlich wichtig bei Deinem Beruf?

Dalila Kajevic: Erst einmal muss das Produkt stimmen – und das tut es! Das Track & Trace auf Basis unserer Softwareplattform Pexcite ist optisch attraktiv und leicht zu bedienen. Es bietet unseren Kunden Transparenz entlang der gesamten Linie und damit einen echten Mehrwert. Das hören wir auch von unseren Kundinnen und Kunden und es ist schön, positives Feedback zu bekommen. Darauf bin ich sehr stolz.
Damit das so bleibt, tun wir aber auch einiges. Das Wichtigste für mich ist, unseren Kundinnen und Kunden gut zuzuhören und ihre Probleme zu verstehen. Das fließt nicht nur in die Testfälle, sondern auch in die Weiterentwicklung der Software ein. So entstehen digitale Lösungen, die die Pharmabranche weiterbringen.

Track & Trace

Digitale Lösungen
Genießen Sie umfassende Fälschungssicherheit sowie Produkt- und Prozesssicherheit, um die geforderte Integrität Ihrer Produkte und damit maximale Patientensicherheit zu gewährleisten.Weiterlesen